Warning: mysql_fetch_array() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/autohaus-hansastrasse.de/httpdocs/mmh-design-navi.php on line 130

Warning: mysql_fetch_assoc() expects parameter 1 to be resource, boolean given in /var/www/vhosts/autohaus-hansastrasse.de/httpdocs/subaru-neuwagen-presse.php on line 13

Der Subaru - Die Presse über uns

Solterra - Das erste vollelektrische SUV von Subaru

Mit dem SOLTERRA startet Subaru im kommenden Sommer auch in Europa in die Ära des vollelektrischen Allradantriebs. Als SUV geht der SOLTERRA auf der eigens neuentwickelten e-Subaru Global Platform an den Start.
Die besonderen Gene und einzigartigen Werte von Subaru erobern damit gänzlich neue Dimensionen. Dass Nachhaltigkeit beim Subaru SOLTERRA und seinem innovativen Antriebskonzept einen ganz außergewöhnlichen Stellenwert besitzt, signalisiert bereits der Name, zusammengesetzt aus den lateinischen Begriffen für Sonne (Sol) und Erde (Terra). Doch nicht nur der Elektroantrieb, sondern auch die neue e-Subaru Global Platform als Konstruktionsbasis ermöglicht beim SOLTERRA herausragende Energieeffizienz mittels hochintelligenter technischer Kombination aller Module und Komponenten des Fahrzeugs.
Der Subaru SOLTERRA ist damit nicht weniger als ein Meilenstein in der Geschichte der Marke. Das entscheidende Plus an Fahrstabilität eines Subaru, die bestmögliche Traktion unter allen Witterungsbedingungen auf und abseits der Straße und das jederzeit vorhersehbare, höchst sichere Fahrverhalten gibt es beim SOLTERRA nächstes Jahr auch mit vollelektrischem Allradantrieb. (Subaru-Pressedienst, September 2021)


Outback - Infotainment-System gewinnt Automotive Brand Contest 2021

Ausgezeichnet vernetzt: Das Infotainment-System an Bord des neuen Subaru Outback (Verbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 169 g/km; Werte wurden nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert) ist vom Rat für Formgebung beim „Automotive Brand Contest 2021“ prämiert worden. Die „Special Mention Auszeichnung“ in der Kategorie Transportation würdigt das innovative Produktdesign des Systems. 

Im neuen Outback präsentiert der japanische Allradspezialist erstmals seine vierte Infotainment-Generation, die weitgehend auf Knöpfe und Tasten verzichtet. Der wie ein Tablet bedienbare 11,6 Zoll große Touchscreen fungiert stattdessen als zentrales Bedienelement für alle wichtigen Funktionen – vom Infotainment und der Smartphone-Einbindung (Apple Car Play und Android Auto) über die Funktionen des Eyesight-Assistenzsystems und die Navigation bis hin zur Klimatisierung. Temperatur, Belüftungsstärke und die drei Stufen der Sitzheizung lassen sich dabei per Fingertipp einstellen. 

Der Fahrer kann die Kachelansicht des Bildschirms nach Belieben selbst anordnen. Wer bei häufig wechselnden Fahrern ein individuelles Profil im System anlegt, wird beim Einstieg durch das so genannte „Driver Monitoring System“ begrüßt und hat beim Start stets seine Wunscheinstellung – vom belegbaren Radiosender über automatisch in Position fahrende Sitze und Außenspiegel, einer persönlichen Kraftstoffverbrauchsanzeige, individuelle Klimaeinstellung et cetera. Es können bis zu fünf Fahrer registriert werden.  

Mit dem renommierten Automotive Brand Contest prämiert der Rat für Formgebung alljährlich herausragendes Produkt- und Kommunikationsdesign und lenkt den Blick auf die Bedeutung von Marke und Markendesign in der Automobilbranche. Die offizielle Preisverleihung findet im Herbst 2021 statt. (Subaru-Pressedienst, Juni 2021)


Subaru gehört zu den besten Automarken Deutschlands

Subaru gehört zu den besten Automarken Deutschlands: Der japanische Allradspezialist landet in der aktuellen Image-Umfrage der Zeitschrift „Auto Bild“ auf einem starken zweiten Platz in der Kategorie „Preis/Leistung“ der großen SUV. Auch beim Kundendienst rangiert Subaru auf Position zwei und verfehlt nur knapp den Sieg. 
Über „Die besten Marken in allen Klassen“ haben in diesem Jahr mehr als 60.000 Leserinnen und Leser des Magazins abgestimmt. Aus insgesamt 37 Marken wählten sie die Sieger in 14 Fahrzeugklassen und jeweils vier Kategorien. Subaru sichert sich einen souveränen Podestplatz: Bei den großen SUV landet die Marke mit knapp 52 Prozent der Stimmen auf dem zweiten Platz in der Kategorie „Preis/Leistung“. In der von deutschen Fabrikaten und Premium-Herstellern dominierten Gesamtwertung dieser Fahrzeugklasse reicht es für eine starke Top-10-Platzierung.  
Auch in der Kategorie „Guter Kundendienst“ landet Subaru mit 80,39 Prozent auf einem sehr guten zweiten Platz – gerade einmal 0,03 Prozentpunkte fehlen auf die Spitzenposition. Dieses Ergebnis zeigt die hohe Zufriedenheit der Subaru-Fahrer mit ihrer Marke und ihren Vertragspartnern, die in der Regel die erste Anlaufstelle für Kunden sind.
Subaru verkauft in Deutschland insgesamt vier Modelle, der Subaru Forester (Verbrauch kombiniert: 6,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 154 g/km; Werte wurden nach Maßgabe des WLTP-Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert) sowie der Outback (Verbrauch kombiniert: 7,4 l/100 km; CO2-Emission kombiniert: 169 g/km; Werte wurden nach Maßgabe des WLTP Prüfverfahrens ermittelt und in NEFZ-Werte korreliert) sind die größten Fahrzeuge im Produktangebot. Mit dem neuen Outback hat Subaru sein Flaggschiff neu aufgelegt.  
In der jetzt startenden sechsten Generation baut das Crossover-Modell erstmals auf der Subaru Global Platform auf. Die Fahrzeugarchitektur geht mit einem dynamischeren Design, mehr Platz und Komfort sowie einer nochmals verbesserten Sicherheitsausstattung einher. Das erweiterte Eyesight-System umfasst neben einem Notbremssystem mit Kollisionswarner nun auch einen aktiven Spurhalteassistenten mit Gefahren- und Fahrbahnranderkennung, einen Ausweichassistenten mit aktiver Lenkfunktion sowie einen adaptiven Tempomaten und eine Spurzentrierung. (Subaru-Pressedienst, Mai 2021)


Subaru eröffnet Einrichtung für künstliche Intelligenz

Die Subaru Corporation treibt die Mobilität der Zukunft voran: Der japanische Automobilkonzern eröffnet im Dezember 2020 eine eigene Einrichtung für künstliche Intelligenz (KI). Das sogenannte „Subaru Lab“ soll als Entwicklungsbasis das ohnehin schon hohe Sicherheitsniveau von Subaru-Modellen weiter verbessern.

Der Allradspezialist verfolgt eine ehrgeizige Vision: Bis zum Jahr 2030 soll niemand mehr in und durch einen Subaru getötet werden. Das preisgekrönte Sicherheitssystem „Eyesight“, das verschiedene Assistenten kombiniert, soll hierfür sukzessive erweitert werden. Künstliche Intelligenz spielt dabei eine wichtige Rolle, um Gefahren einschätzen und beurteilen und so schnell die richtige Entscheidung treffen zu können.

Die entsprechende Forschung und Entwicklung erfolgt im neuen „Subaru Lab“. Das im Osten der japanischen Hauptstadt Tokio gelegene Entwicklungszentrum ist der ideale Standort, um sowohl qualifizierte Entwickler und Ingenieure anzuziehen als auch Partnerschaften mit IT-Unternehmen einzugehen. (Subaru-Pressedienst, Novenber 2020)


Subaru "Eyesight" überzeugt im ADAC-Vergleich von Notbremsassistenten

Fußgänger sind im Straßenverkehr besonders gefährdet: Eine Kollision mit einem Auto hat für diese Verkehrsteilnehmer oftmals schwerwiegende Folgen. Moderne Notbremsassistenten mit Fußgänger-Erkennung können solche Unfälle verhindern: Das fortschrittliche "Eyesight"-Assistenzsystem von Subaru macht dies besonders gut und bietet zuverlässigen Schutz bei Tag und Nacht. Zu diesem Ergebnis kommt der ADAC in einem aktuellen Vergleich.

Der ADAC hat die Notbremsassistenten sechs verschiedener Mittelklassemodelle und Marken unter die Lupe genommen, darunter vier Premium-Hersteller. Der Subaru Outback überzeugt mit seinem kamerabasierten "Eyesight"-System auf ganzer Linie. Als einziges System im Test erzielt Eyesight die volle Punktzahl - und das nicht nur einmal, sondern gleich in drei Kategorien. So kann der Assistent sowohl tagsüber als auch bei absoluter Dunkelheit helfen, Unfälle effektiv zu verhindern. Die an der Frontscheibe installierte Stereo-Kamera erfasst dunkel gekleidete Fußgänger selbst nachts ohne Straßenbeleuchtung zuverlässig und leitet bei Bedarf eine Notbremsung ein. Bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h können so Unfälle vollständig vermieden, bei höherem Tempo zumindest die Folgen verringert werden.

Während die Systeme anderer Automobilhersteller auf verschiedene Sensortechniken wie Kamera und Radar oder Mikrowellen zurückgreifen, funktioniert Eyesight rein optisch. Die Techniker von Subaru haben rechts und links vom Rückspiegel zwei Kameralinsen platziert, die zusammen ein stereoskopisches Bild erzeugen. Neben dem ADAC bestätigen weitere unabhängige Prüfinstanzen wie das US-amerikanische Insurance Institute for Highway Safety (IIHS) die überragende Funktionsweise und Zuverlässigkeit dieses Systems: Als einzige Marke erreichte der Subaru Outback im IIHS-Test die Höchstpunktzahl bei der Verhinderung eines Frontalaufpralls. Die Technik wirkt sich darüber hinaus positiv auf die Kosten und die Versicherungseinstufung aus. (Subaru-Pressedienst, August 2016)


Verbrauchs- und Emissionswerte:

Kraftstoffverbrauch (kombiniert, ltr./100 km):


co2-Emission (kombiniert, gr./km):

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoff- und Stromverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH , Helmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern unentgeltlich erhältlich ist.

 

Autohaus an der Hansastraße GmbH

Hansastraße 212
13051 Berlin

Telefon: 0 30 / 98 30 89 222
Telefax: 0 30 / 98 30 89 230

Zur Standortseite bitte hier klicken

Öffnungszeiten

Verkauf

Montag - Freitag
8.30 - 19.30 Uhr

Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

Schautage
Bitte hier klicken!

Service

Montag - Freitag
6.30 - 19.30 Uhr

Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

Öffnungszeiten

Verkauf

Montag - Freitag
8.30 - 19.30 Uhr

Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

Schautage
Bitte hier klicken!

Öffnungszeiten

Service

Montag - Freitag
6.30 - 19.30 Uhr

Samstag
9.00 - 13.00 Uhr

Verbrauchs- und Emissionswerte

Anfahrt

Anfahrt

Anfahrt